Standort und Schriftgrösse

Schriftgrösse: Größer| Kleiner| zurücksetzen

Startseite

Inhalt dieser Seite

Überörtliche Betreuungsbehörde

 

Wer durch eine psychische Erkrankung bzw. geistige, seelische oder körperliche Behinderung nicht mehr in der Lage ist, seine rechtlichen Angelegenheiten selbst zu besorgen, dem können zur selbstbestimmten Unterstützung vom Betreuungsgericht ehren- oder hauptamtliche BetreuerInnen zur Seite gestellt werden.

Bedingt durch die demografische Entwicklung, dem damit einhergehenden Anstieg von Demenzerkrankungen, aber auch durch die  Zunahme psychischer Erkrankungen bei jüngeren Menschen wird die Zahl derer, die diese Hilfe benötigen, zusätzlich steigen. Ziel der rechtlichen Betreuung ist es, dass diese Menschen auch weiterhin ein so eigenständiges Leben wie möglich führen können.

Weiterführende Informationen finden Sie in den Broschüren des Sächsischen Justizministeriums  „Betreuung und Vorsorge“ (ein Leitfaden) und „Wegweiser für ehrenamtliche Betreuer“.

In Rahmen des sächsischen Ausführungsgesetzes zum Betreuungsrecht gehören zu den Aufgaben des KSV Sachsen als überörtliche Betreuungsbehörde insbesondere die Anerkennung, die staatliche und kommunale Förderung sowie die fachliche Beratung der zzt. 32 Betreuungsvereine in Sachsen. In Zusammenarbeit mit den 13 örtlichen Betreuungsbehörden in Sachsen führt die überörtliche Betreuungsbehörde die jährliche Betreuungsstatistik, die Bedarfsplanung sowie regelmäßige Austausche und Fortbildungen durch. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Leitung der Geschäftsstelle der Landesarbeitsgemeinschaft, in der die mit Betreuungsangelegenheiten befassten Institutionen und Organisationen des Landes zur Koordinierung Ihrer Arbeit mitwirken.

Unabhängig von den gesetzlich zugewiesenen Aufgaben steht die überörtliche Betreuungsbehörde zur Verfügung, wenn es darum geht, den richtigen Ansprechpartner für ein betreuungsrechtliches Anliegen zu finden.

Wenn Sie

  • allgemeine oder individuelle Fragen zum Thema rechtliche Betreuung bzw. Vorsorgevollmacht haben,
  • als ehrenamtlicher Betreuer oder Vorsorgebevollmächtigter eine individuelle Beratung möchten,
  • sich bürgerschaftlich engagieren wollen, indem Sie eine oder mehrere ehrenamtliche Betreuungen übernehmen,

finden Sie außerdem in der Pflegedatenbank von PflegeNetz.Sachsen.de die Kontaktdaten aller anerkannten Betreuungsvereine und der örtlichen Betreuungsbehörden im Freistaat Sachsen, die Sie als kompetente Ansprechpartner gern dabei unterstützen.