Standort und Schriftgrösse

Schriftgrösse: Größer| Kleiner| zurücksetzen

Soziale Entschädigung

Inhalt dieser Seite

Fürsorgeleistungen

 

Die Kriegsopferfürsorge gewährt ergänzende oder besondere Hilfen im Einzelfall für Kriegsopfer nach dem BVG, aber – trotz der namentlichen Eingrenzung auf Kriegsopfer – auch für Berechtigte nach dem OEG, dem IfSG, dem ZDG, dem StrRehaG, dem VwRehaG und dem HHG; auch Hinterbliebene können derartige Hilfen erhalten. Fürsorgeleistungen sind teilweise einkommens- und vermögensabhängig.

Zuständig ist die Hauptfürsorgestelle im Kommunalen Sozialverband Sachsen.

Als Fürsorgeleistungen kommen insbesondere in Betracht

  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Krankenpflege
  • Hilfe zur Pflege
  • Hilfe zur Weiterführung des Haushalts
  • Altenhilfe
  • Erziehungsbeihilfe
  • ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Erholungshilfe
  • Wohnungshilfe
  • Hilfen in besonderen Lebenslagen