Zum Hauptmenü Zum Inhalt Zur Kontaktseite
Familie, Kinder und Jugendliche

Interdisziplinäre Frühförder- und Frühberatungsstelle

Die interdisziplinäre Frühförder- und Frühberatungsstelle ist ein offenes niedrigschwelliges Unterstützungsangebot für Eltern, die bei ihrem Kind im Alter von 0 bis 6 Jahren ein Entwicklungsrisiko vermuten. Sie führt inhaltlich und organisatorisch Leistungen der medizinischen Rehabilitation und Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft als komplexe Leistung für das Kind zusammen und misst gleichzeitig der Beratung der Eltern oder sonstiger Bezugspersonen des Kindes große Bedeutung bei.

 

Fachkräfte aus dem medizinisch-therapeutischen und dem heilpädagogisch-psychologischem Bereich arbeiten zusammen, wählen aus diesem fachlichen Pool die notwendigen Leistungen bedarfsgerecht aus und erbringen sie Kind- und familienbezogen. Dem geht eine interdisziplinäre Diagnostik voraus, deren Ergebnis in einem individuellen Förder- und Behandlungsplan mündet.

 

Bei der mobilen Frühförderung wird das gewohnte Umfeld des Kindes in die Arbeit einbezogen. In der Regel verfügt die Frühförderstelle über eigene entsprechend ausgestattete Räumlichkeiten. Eltern, die sich über dieses Hilfeangebot informieren möchten, können sich an die örtlichen Frühförderstellen wenden.

 

© Kommunaler Sozialverband Sachsen 2021

Bedienhilfen